Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ApfelBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian

Administrator

  • »Sebastian« ist männlich
  • »Sebastian« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Student

iPhone: iPhone 5

iPad: iPad 2 WiFi

iOS Version: 6.1.2

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Januar 2011, 16:10

Apples Werbedienst "iAd" startet in Deutschland

Die lange geplante Einführung des Werbedienstes "iAd" in Deutschland für Januar 2011 ist erfolgt (Pressemitteilung, Nov. 2010). Der Dienst erlaubt es Appherstellern Platzhalter für Werbung, für deren Einblendungen der Hersteller wiederum Vergütungen erhält, in ihre Apps einzubauen. Apple möchte damit eine weitere Einnahmequelle für Apphersteller und sich selbst schaffen und die Art der Werbung auf dem iPhone und iPad revolutionieren. Nachfolgend sind die wichtigsten Merkmale des neuen Systems aufgeführt:

iAd, das in iOS 4 integriert ist, erlaubt es Nutzern in der App zu verweilen, während sie sich mit den Anzeigen beschäftigen. Und das sogar während des Betrachtens von Videos, beim Spielen oder beim Ausführen der 'In-Ad Purchase'-Funktion, um eine App herunterzuladen oder Inhalte aus iTunes zu erwerben. Mit einer durchschnittlichen Kundenverweildauer von über 60 Sekunden pro Besuch kombiniert iAd die Erzählkunst von TV mit der Interaktivität des Digitalen zu etwas vollkommen Neuem.

Die Werbung ist interessenbasiert und soll den Benutzer veranlassen sich genauer mit ihr auseinander zu setzen. Dazu sammelt "Apple und deren Partner" Daten zum Benutzerverhalten mit "Cookies und anderen Technologien":

Apple and its partners use cookies and other technologies in mobile advertising services to control the number of times you see a given ad, deliver ads that relate to your interests, and measure the effectiveness of ad campaigns.

Widerspruchsmöglichkeit: Wem diese Datensammlung widerstrebt und nicht möchte, dass sein Benutzerverhalten an Apple preisgegeben wird, findet eine Anleitung dazu bei uns im FAQ-Bereich (siehe folgenden Eintrag). Angezeigt wird die Werbung danach dennoch! Lediglich unpersonalisiert ist diese dann.

2

Donnerstag, 13. Januar 2011, 17:31

Oh mann. Nun geht's los wie bei Google. Überall Ads platzieren um noch mehr Money zu machen. Wo Apple ja so große Gewinnprobleme hat :D

Ich sehe da auch eher Apple im Vordergrund, die damit Geld machen. Zwar bekommen die Entwickler vllt. auch was für die In-App-Werbung, aber das wird nicht die Welt sein...
Gruß

iPhreak

++ iPhone 3 GS ++ iOS 4.0.2 ++

powiwoq

Anfänger

iPhone: 4

iPad: iPad 1G

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Januar 2011, 22:14

Oh mann. Nun geht's los wie bei Google.
Tja, jeder will halt seinen Gewinn maximieren. Ob das zu Lasten der Benutzer geht ist nachrangig. Leider finde ich das bei Apple (eigentlich auch bei Google) schade, denn die haben nun wirklich keine Probleme was Gewinne angeht.

Verwendete Tags

Advertisement, iAd, iOS, Werbung

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link