Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ApfelBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian

Administrator

  • »Sebastian« ist männlich
  • »Sebastian« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Student

iPhone: iPhone 5

iPad: iPad 2 WiFi

iOS Version: 6.1.2

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. November 2010, 20:48

iPhone-Apps ohne „Mehrwert“ bald verboten?

Apple Tastatur
Seit einige Tagen geistert das Thema durch die Apple-Szene. Apps wie "Furz-Apps" ohne wirklichen Nutzen, sollen zukünftig keine Zulassung in dem AppStore mehr erhalten. Laut offiziellen Angaben gibt es bereits mehr als 250.000 Apps - mit mehr oder weniger sinnvollen Funktionen. Letzterer Gruppe will man nun entgegentreten. Apps für das Radio-Streaming sollen möglicherweise nur noch zugelassen werden, wenn sie den Empfang mehrer Radio-Stationen unterstützen. Nicht jeder Sender soll also das Rad neu erfinden und eine eigene App erstellen.

Doch die Meinungen diesbezüglich gehen auseinander. Der australische Talkradio-Moderator Trevor Long steht dieser These entgegen. Er behauptet, dass es keine dieser Reglementierungen geben würde und auch weiterhin 1-Sender-Apps zugelassen würden. Fest steht jedenfalls, „dass Entwickler, die den App Store mit vielen Variationen derselben App 'bespammen', aus dem iOS-Entwicklerprogramm ausgeschlossen würden. 'Wir haben über 250.000 Apps im App Store', schrieb Apple damals, 'wir brauchen keine weiteren Furz-Apps'“ (heise.de). Die Sorge durch dererlei Apps das AppStore zugemüllt zu bekommen, scheint bei Apple äußerst groß zu sein. Doch ob der aktuelle Weg der richtige ist und diesem Trend entgegen wirken kann, wird sich zeigen. Ein besseres, präsenteres Bewertungssystem für Apps würde das Problem minderwertiger, oft vorhandener Apps sicherlich auch lindern oder beseitigen.

Weitere Informationen auch auf macnotes.de.

Was haltet ihr von dieser Entwicklung? Benötigt ihr noch die ultimative Furz-App oder geht euch die Vielfalt unsinniger, redundanter und ggf. überflüssiger Apps im AppStore auf die Nerven?

m2th3o

Anfänger

iPhone: 3GS

iPad: -

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. November 2010, 22:25

Es lebe die Zensur!!! Natürlich braucht man nicht wirklich Furz-Apps oder ähnliches. Vielleicht ist es sogar der Übersichtlichkeit im App-Store dienlich, die ein oder andere App nicht zuzulassen. Aber wer entscheidet, was sinnvoll ist oder was nicht??? Hier findet eine Zensur nach objektiven Maßstäben statt!!! Das ist pfui.

Berkley

unregistriert

3

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 13:51

Ich fänd es gar nicht so schlecht, wenn Apple die ganze Appflut etwas regulieren würde. Nur ist dann immer direkt die Angst der "zensur" groß. Es ist auch schwierig anhand welcher Kriterien man die Zulassung oder Ablehnung einer App ins AppStore festmachen soll. Ich finde aber auch, dass zunehmend "Müll" in den Store kommt und sich einige Entwickler wenig Mühe bei der Umsetzung geben oder nur eine "Gratis-App" erstellen um damit die verkäufe einer Paid-App zu steigern (durch Werbung und Hinweise in der GratisApp).

Ich denke auch, dass ein etwas ausgeklügelteres Bewertungssystem helfen könnte solche unnützigen Apps "auszusortieren". Eine App, die 3 Monate in Folge unter einem gewissen vordefinierten Wert liegt, fliegt raus. Oder etwas in der Art. Natürlich müüsste man dann auch eine Mindestzahl an Bewertungen festlegen, damit nicht Apps mit einer Bewertung direkt unter den "Schnitt" fallen und aussortiert werden.

Nur will ich auch direkt sagen, dass Apple keinen Fehler machen sollte und zu viele Apps rausscheißt. Android ist auf einem guten Weg dem iOS große Konkurrenz zu machen. Die Appzahlen für Android nehmen ständig zu und wenn man nun an der falschen Ecke "reglementiert" kann das ganz übel zum Treffer ins eigene Tor werden.

Verwendete Tags

App, AppStore

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link